AllThingsBritish.net  
 

Archive for the ‘Kultur’ Category

Trooping the Colour

Friday, October 22nd, 2010

Trooping the Colour - ©iStockphoto.com/oversnapTrooping the Colour ist die Bezeichnung für eine Militärparade in Großbritannien. Sie gilt als Feier für den offiziellen Geburtstag des jeweiligen Königs bzw. Königin. Eingeführt hat diese Tradition Karl II. Ursprünglich fand diese Parade am eigentlichen Geburtstag des Königs statt. Aber weil am Geburtstag von Eduard VII. oft schlechtes Wetter war verlegte er die Parade auf den zweiten Samstag im Juni. Bis heute wird Trooping the Colour an diesem Tag zelebriert.

Diese Parade findet auf dem Horse Guards Parade, dem größten offenen Platz in London, statt. Durchgeführt wird die Parade von ausgebildeten Soldaten der Household Division (Infanterie, Kavallerie, Artillerie) und von Mitgliedern der königlichen Familie verfolgt. Die Queen nimmt die Parade ab und bis zu ihrem 70. Geburtstag hat sie dies traditionell zu Pferde getan. Seither fährt sie in einer Kutsche, bzw. sitzt auf einer Tribüne. (more…)

Bookmark and Share

Chitty Chitty Bang Bang

Tuesday, October 5th, 2010

Chitty Chitty Bang Bang ist eine Geschichte die Ian Fleming  (James Bond-Romane) geschrieben hatte und  1964 veröffentlicht wurde.  1968 hat der Regisseur Ken Hughes einen Musical-Film auf Flemings Buch basierend inszeniert.

Neben der Familie hat ein ehemaliger Rennwagen eine wesentliche Rolle in der Geschichte. Der Rennwagen stammt von 1908 und ist große Rennen gefahren. (Diese Rennen galten übrigens als Vorbilder für die Erfindung des Seifenkistenrennens in Oberursel.)

In der Geschichte geht es um eine Familie deren Vater Caractacus Potts ein Erfinder ist. Er hat zwei Kinder ein Mädchen Jemima und ein Junge Jeremy. Sie wohnen in einer Windmühle und mit dabei wohnt auch der Großvater Opa Potts. Caractacus Potts erfindet jede Menge Kleinkram und hat noch nicht so den großen Erfolg damit gehabt. (more…)

Bookmark and Share

Wachwechsel vor dem Buckinghampalast

Thursday, September 23rd, 2010

Oder auch “Changing the Guard” genannt, ist der Wechsel der königlichen Garde vor dem Buckingham Palast. Sie ist dafür da, um Queen Elisabeth II. bzw. den Buckingham Palast an sich zu beschützen.

An der Fahne (Royal Standard) kann man erkennen, ob die Queen sich im Palast aufhält oder nicht. Denn nur wenn sie da ist, wird die Fahne gehisst.

Der Wechsel der Garde findet täglich statt, im Sommer immer mit der Zeremonie. Ab einem bestimmten Zeitpunkt findet der Wechsel mit Zeremonie jeden zweiten Tag statt.  Das heißt, es gibt nicht jeden Tag den vollen Umfang mit der Kapelle. Auf der offiziellen Webseite kann man sich über die Tage informieren an welchen die Zeremonie stattfindet. Denn dies wechselt jedes Jahr. Entweder an den geraden Tagen oder an den ungeraden Tagen.

Der Ablauf ist folgendermaßen: Kurz vor elf Uhr kommt die ablösende Wache  aus den Wellington Baracken und läuft zum Buckingham Palast um das Victoria Memorial auf den Vorplatz. Die abzulösende Wache wartet und dann treffen sich die beiden Captains und machen quasi eine Übergabe was am Tag so passiert ist und was am folgenden Tag ansteht. Währenddessen geht ein Teil der neuen Wache zum St. James Palast und löst dort die Wache ab. Die alte Wache von St. James läuft nun zum Buckingham Palast. Zum Schluss läuft die gesamte abgelöste Wache zu den Wellington Baracken zurück. Das ganze wird am Buckingham Palast durch die Kapelle unter anderem mit Marschmusik begleitet. Das ganze Spektakel dauert ca. eine gute halbe Stunde.

In folgendem Youtube Video können Sie eine solche Zeremonie sich anschauen.


Bookmark and Share