AllThingsBritish.net  
 

Posts Tagged ‘anglikanische Kirche’

Heinrich VIII.

Friday, July 15th, 2011

Heinrich VIII. - ©iStockphoto.com/GeorgiosArtHeinrich VIII. hat unter anderem mit seiner Kirchenpolitik und  seinen Frauen viel von sich reden gemacht. Aber erstmal zu seiner Person. Er wurde am 28. Juni 1491 in Greenwich geboren. Seine Eltern waren Heinrich VII. und Elisabeth von York.

Seine Kindheit war geprägt von den Auswirkungen der Rosenkriege, Aufständen und Leuten die meinten sie hätten Anspruch auf des Vaters Thron. Aber er wurde auch ein großartiger Sportler und wurde ein sehr guter Reiter. Er machte später beim Lanzenstechen mit und auch bei solchen Turnieren. Mit fünf Jahren begann seine Ausbildung und später sprach er fließend Latein und Französisch, wurde in der Literatur und Musik, Geschichte und antiken Autoren ausgebildet. Manche Historiker sagen, dass er für eine kirchliche Karriere vorgesehen war, aber als sein Vater ihm den weltlichen Titel des Herzogs von York verlieh, war dies nicht mehr möglich.

Kurz nach der Hochzeit seines älteren Bruders Arthur, starb dieser ganz plötzlich und Heinrich war auf einmal doch Thronfolger. Daraufhin nahm seiner Vater ihn mit auf Reisen und war ihm ein guter Lehrer und Erzieher und bereitete ihn langsam auf die Aufgaben eines Königs vor.

Schon früh begann sein Vater mit Heiratsplänen für ihn, er wollte ihn nämlich  mit der Witwe seines Bruders Arthur verheiraten, was eigentlich nicht ging, weil man nicht die Frau des Bruders heiraten durfte.

Heinrich VII. starb im April 1509 und Heinrich bestieg somit den Thron als Heinrich VIII.  Das Volk freute sich sehr darüber, dass ein so junger König nun regierte und hoffte auf bessere Zeiten, als mit Heinrich VII. der wegen seiner Finanzpolitik sehr unbeliebt gewesen war. (more…)

Elisabeth I.

Tuesday, June 7th, 2011

Elisabeth I - ©iStockphoto.com/duncan1890Elisabeth wurde am 7. September 1533 in Greenwich als Tochter von Heinrich VIII. und Anne Boleyn und letztes Mitglied der Tudor-Familie geboren.

Sie hat zwischen 1558 und 1603 als Königin von England und Irland regiert und war beim Volk beliebt. Aber auch sie hatte, wie ihre Vorgänger und Nachfolger, ihre Eigenheiten wie zum Beispiel, dass sie ihren nahen Mitmenschen Spitznamen gab oder, dass sie es mit der Wahrheit nicht immer so genau nahm.

In ihrer Kindheit hatte Elisabeth es nicht so leicht, ihre Mutter wurde hingerichtet, als sie keine drei Jahre alt war. In ihrer Gouvernante Katherine Chambernowne, aber fand sie eine Art Ersatzmutter und später gute Freundin.

1547 starb Heinrich VIII. und sein Sohn Eduard VI. war sein Nachfolger. (more…)


 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen